BuiltWithNOF
Sonne

 

Sonne - Für diesen text danke ich herzlich creastro.de.

Ledererzeile 41

83512 Wasserburg am Inn

(+49) 08071 93157

© creastro - 2001 - Ilona Picha-Höberth

www.creastro.de

  Der "Planet" Sonne

 

Symbol: Kreis (Geist) + Punkt (Zentrum, das Selbst) steht für den selbstbestimmten Geist, der das eigene Zentrum umrundet = Selbsterkenntnis, Selbstbewusstsein

Sonne astronomisch:

Der Stern Sonne bildet den Mittelpunkt unseres Planetensystems. In unterschiedlichen Abständen und mit verschiedenen Geschwindigkeiten wird sie von den einzelnen Planeten umrundet. Sie versorgt die Erde mit Licht und Wärme und sorgt somit dafür, dass Leben auf unseren Planeten überhaupt erst möglich wird. Sie besteht aus glühend heißem, leuchtendem Gas und ist mehr als 1 Mio. mal größer als die Erde. 

Sonne mythologisch:

Alle Völker des Altertums verehrten die Sonne in Form ihrer Götter .

So wurde bei den Ägyptern RE als Sonnengott verehrt. Nach dem Mythos segelte er in seiner Sonnenbarke über den Himmel und wurde jeden Morgen als Kind geboren, war am Mittag erwachsen, am Abend ein alter Mann und starb schließlich, wenn es Nacht wurde. RE als Tagesname bedeutet Sonne, Auf-RE als Nachtname Leichnam. Als heilig angesehen wurde auch der Skarabäus, der "Pillendreher", der einen Mistklumpen mit seinen Vorderzangen drehte, was den Lauf der Sonne über den Tageshimmel symbolisierte. 

Bei den Germanen war SOL, die Sonne, weiblich. Sie war die Schwester des Mani (Mond) und die Gattin des Glen (Glanz). Götter raubten die beiden Geschwister und setzten sie als Lichter an den Himmel. Dort wird Sol im Sonnenwagen von den beiden Pferden Alswinn und Arwakr gezogen.

Die alten Griechen verehrten Helios zwar nicht als einen Gott, der ins menschliche Leben eingriff. Als oberster Lenker des Lichtes war er aber Sinnbild für Anfang und Ende, er kannte alle guten und schlechten Taten und vor seinem Blick blieb nichts verborgen. Sie grüßten Helios ehrerbietig morgens, wenn er aufging und abends, wenn er unterging. Helios besaß einen Palast im Osten und einem im Westen. Jeden morgen verließ er den Ostpalast mit seinem von vier feurigen Rossen gezogenen Himmelswagen. Am Abend stieg er im Westpalast ab. In einer Schale (Barke) segelte er nachts durch die Tiefen des Okeanos zurück nach Osten. 

Sonne astrologisch

Die Stellung der Sonne im Horoskop zeigt an, auf welche Art und Weise ein Mensch seine inneren Kräfte und sein schöpferisches Potential zum Ausdruck bringen kann. Sie steht symbolisch für seine Handlungsfähigkeit, Tatkraft und Energie. Im wahrsten Sinne des Wortes zeigt sie wie (durch die Zeichenstellung) und in welchen Lebensbereichen (durch die Hausstellung) ein Mensch glänzen will, wo und wie er nach Selbstverwirklichung strebt und wo und wie er sich selbst bewusst einbringt. Aber natürlich auch, wo die meiste Arbeit an der Selbstbewusstwerdung zu leisten ist. Sonnenanlage entfalten heißt Persönlichkeit entwickeln! 

Psychologisch betrachtet gibt die Sonnenstellung Auskunft darüber, welchen Einfluss der Vater auf die persönliche Entwicklung des Horoskopeigners genommen hat und bei Frauen zeigt sie auch einen Teil des Animusbildes (Partnersuchbildes). 

 

 

[Astrologie des Hohenstein] [Philosophie] [Der Astrologe] [Links] [Literatur] [Artikel] [Harmonics] [Tarot] [Schubert-Weller] [Horoskop] [Stariq.com] [CpD] [Max Prantl]